Fridays for Future und Partnerorganisationen

Fridays for Future Deutschland https://fridaysforfuture.de

Wir sind weder an eine Partei noch an eine Organisation gebunden. Die Klimastreik-Bewegung hat ihre eigene Dynamik und wird genauso wie diese Website durch tausende individuelle junge Menschen getragen.

Vorbild für unsere Klimastreiks ist die Schülerin Greta Thunberg. Die 16-jährige Schwedin bestreikt seit Monaten freitags die Schule, um für echten Klimaschutz zu kämpfen. Weltweit haben sich ihr Tausende Schüler*innen angeschlossen und demonstrieren unter dem Motto Fridays for Future vor den Parlamenten, statt in die Schule zu gehen.

 


Fridays for Future - international

#FridaysForFuture is a movement that began in August 2018, after 15 years old Greta Thunberg sat in front of the Swedish parliament every schoolday for three weeks, to protest against the lack of action on the climate crisis. She posted what she was doing on Instagram and Twitter and it soon went viral. 

On the 8th of September, Greta decided to continue striking every Friday until the Swedish policies provided a safe pathway well under 2-degree C, i.e. in line with the Paris agreement. 

The hashtags #FridaysForFuture and #Climatestrike spread and many students and adults began to protest outside of their parliaments and local city halls all over the world. This has also inspired the Belgium Thursday school strikes.

https://www.fridaysforfuture.org


Scientists for Future

Scientists for Future https://www.scientists4future.org

Am 20. August 2018 stellte sich Greta Thunberg zum ersten Mal mit einem Schild ganz allein vor das schwedische Parlamentsgebäude: „Schulstreik für das Klima“. Zehntausende Schüler*innen schlossen sich ihr weltweit an und demonstrieren seitdem freitags unter dem Motto „Fridays for Future“ – und jetzt hat sich die Wissenschaft eindeutig hinter uns gestellt! Und das unter dem Motto: „Scientists for Future“.

In einer gemeinsamen Stellungnahme unterstützen über 16.000 namhafte deutsche, österreichische und Schweizer Wissenschaftler*innen unsere Proteste für mehr Klimaschutz.


Artists for Future

Artists for Future https://artistsforfuture.org/de/

Als Menschen aus Musik, Bildender Kunst, Literatur und Darstellender Kunst haben wir uns aus gegebenem Anlass zusammengeschlossen, um uns mit den Klima-Streiks zu solidarisieren.

 

Die Proteste der Fridays-for-Future-Bewegung verfolgen wir mit Respekt und Dankbarkeit. Sie haben Kraft. Die Forderungen der Schüler*innen sind einfach, ohne die Komplexität des Problems zu verleugnen. Wir wollen sie in ihrer Haltung bestärken und unsere Unterstützung einbringen.


Parents for Future

Parents for Future https://parentsforfuture.de

Wir stehen voll hinter den Forderungen von Fridays for Future an die Politik

In einem intensiven Austausch mit zahlreichen Wissenschaftler*innen haben Fridays for Future in den vergangenen Wochen und Monaten konkrete Forderungen an die Politik entwickelt. Die Umsetzung dieser Forderungen ist Voraussetzung für die Einhaltung der Ziele des Pariser Klimaabkommens und für die Begrenzung der globalen Erwärmung auf unter 1,5° Celsius. Zentraler Punkt der Forderungen ist dabei die vollständige Klimaneutralität (Nettonull) bis 2035.

Parents for Future unterstützt diese Forderungen vollständig und fordert die Politik auf, diese umgehend durch Gesetze und konkrete Maßnahmen umzusetzen.